VÖGEL_Wajdi Mouawad

Akademie Theater Vienna
VÖGEL
VON Wajdi Mouawad

Österreichische Erstaufführung
IN DEUTSCHER, ENGLISCHER, HEBRÄISCHER UND ARABISCHER SPRACHE, MIT DEUTSCHEN UND ENGLISCHEN ÜBERTITELN
Lisztstraße 1, 1030 Vienna, Austria
https://www.burgtheater.at/produktionen/voegel

WAHIDA DELEILA PIASKO, SOHN EITAN ZIMMERMANN JAN BÜLOW

IN DEUTSCHER, ENGLISCHER, HEBRÄISCHER UND ARABISCHER SPRACHE, MIT DEUTSCHEN UND ENGLISCHEN ÜBERTITELN

MI. 02. OKT. 2019 | 19 Uhr
MO. 07. OKT.2019 | 19 Uhr
SO. 13. OKT. 2019 | 19 Uhr
MO. 21. OKT.2019 | 19 Uhr

GIE ITAY TIRAN BÜHNE FLORIAN ETTI KOSTÜME SU SIGMUND MUSIK NADAV BARNEA VIDEO YOAV COHEN LICHT NADAV BARNEA DRAMATURGIE ALEXANDER KERLIN ÜBERSETZUNG ARABISCH JALAL ALTAWIL ÜBERSETZUNG HEBRÄISCH ELI BIJAOUI ÜBERSETZUNG ENGLISCH LINDA GABORIAU ÜBERSETZUNG DEUTSCH ULI MENKE
WAHIDA DELEILA PIASKO EITAN ZIMMERMANN JAN BÜLOW DAVID, SEIN VATER MARKUS SCHEUMANN NORAH, SEINE MUTTER SABINE HAUPT ETGAR, SEIN GROSSVATE ELI GORENSTEIN LEAH KIMHI, SEINE GROSSMUTTE SALWA NAKKARA AL-HASAN AL WAZZAN YOUSEF SWEID EDEN, EINE SOLDATIN NADINE QUITTNER

VATER DAVID, MARKUS SCHEUMANN NORAH, MUTTER SABINE HAUPT SOHN EITAN ZIMMERMANN JAN BÜLOW ,GROSSVATER ETGAR, ELI GORENSTEIN

Im Lesesaal einer New Yorker Bibliothek treffen Wahida und Eitan aufeinander. Die Begegnung ist der Beginn einer stürmischen Liebe — unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen: Denn die Historikerin Wahida ist Tochter arabischer Einwanderer in die USA, der Biogenetiker Eitan Spross einer jüdischen Familie mit Wurzeln in Deutschland und Israel.
Hält ihre Beziehung den Zerwürfnissen stand, die mehr als ein Jahrhundert voll Hass, Vertreibung, Krieg und Terror im Nahen Osten angesammelt hat? Schon beim Pessach­Fest, als Eitan seine neue Freundin vorstellen möchte, kommt es zu einem handfesten Familienkrach. Sein Vater David wehrt sich leidenschaftlich gegen diese Liebe. Und weder Eitans Großvater Edgar noch seine Mutter Norah können den Streit zwischen Vater und Sohn besänftigen. Wütend und verstört begibt sich Eitan mit Wahida auf eine Reise nach Israel, um der Vergangenheit seiner Familie und der eigenen Identität auf die Spur zu kommen. Während Wahida in den Straßen Palästinas ihre verdrängte arabische Herkunft wiederentdeckt, erfährt Eitan von seiner Großmutter ein erschütterndes Familiengeheimnis. Dann kommt es zu einer Explosion, die das Land von einem zum anderen Tag in den Ausnahmezustand stürzt — wovon auch die Liebe zwischen Eitan und Wahida nicht unberührt, bleibt.

LEAH KIMHI, GROSSMUTTER SALWA NAKKARA, NORAH, MUTTER SABINE HAUPT

Der im Libanon geborene, frankokanadische Autor Wajdi Mouawad ist am Burgtheater kein Unbekannter. 2007 wurde sein Stück Verbrennungen aufgeführt und viele Jahre gespielt. Nun hat Mouawad mit Vögel ein überbordendes und poetisches Epos über drei Generationen einer jüdischen Familie geschrieben, die zwischen den Traumatisierungen der Shoah und der Gewalt des Nahostkonfliktes zerrissen wird. Ein Thriller, der auf drei Kontinenten spielt und vier Sprachen aufeinanderprallen lässt, ein vielschichtiges Drama über Identität und Schuld, über das Erbe der Kriege und Verbrechen des 20. Jahrhunderts — und die ebenso stille wie hartnäckige Hoffnung, die Gegensätze eines Tages doch noch zu überwinden.

VATER DAVID, MARKUS SCHEUMANN NORAH, MUTTER SABINE HAUPT SOHN EITAN ZIMMERMANN JAN BÜLOW

Regie führt der israelische Schauspieler und Regisseur Itay Tiran (*1980), der ab der Spielzeit 2019/20 Ensemblemitglied am Burgtheater ist.

Foto: Stefanie Moshammer
© Stefanie Moshammer

GREAT must see!
Israel Situation Heute leider was wir nicht in der MedienErfahren.
die Wahrheit! keine Heilige Juden Stadt, sonder das Leiden unsere Arabische Nachbarn durch Israel besetzung!
und Religion als Waffe,
der Nicht Jude will uber 100% Jude Sein,
Ironie das schicksal.
Esther Attar-Machanek​

GREAT must see!
Israel situation Today unfortunately what we do not experience in the media.
the truth! no Holy Jews city, but the suffering of our Arab neighbors by Israel occupation!
and religion as a weapon,
the non-Jew wants to be over 100% Jew,
Irony the fate.
Esther Attar-Machanek

נהדר לראות!
המצב בישראל היום לצערי מה שאנחנו לא חווים בתקשורת.
האמת! אין עיר של יהודים קדושים, אלא סבלם של שכנינו הערבים מכיבוש ישראל!
והדת ככלי נשק,
הלא יהודי רוצה להיות מעל 100% יהודי,
אירוניה בגורל.
אסתר עטר-מכנק

estherartnewsletter_logo_georgia
press2019.jpg

EVENT LOG If you want to announce your event in EstherArtNewsletter please fill out the form. http://www.estherartnewsletter.com/event-log

unnamed-1

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s