Roni Horn

fondationbeyeler
Fondation Beyeler
Roni Horn
2. Oktober 2016 – 1. Januar 2017
Kuratorin Theodora Vischer
Beyeler Museum AG, Baselstrasse 77,
CH-4125 Riehen
rh4837_3_horn_940pixel
Water Double, v.1, 2013-15, solid cast glass with as-cast surfaces with oculus 51.7 x 53-56” tapered diameter / 131.318 x 134.62-142.24 cm tapered diameter Photograph by
Roni Horn. Fokus Das breite thematische Spektrum der Ausstellung
wird in der Veranstaltungsreihe Roni Horn. Fokus aufgegriffen: Experten aus unterschiedlichen Bereichen legen den Fokus auf ausgewählte Werke
und Werkgruppen und widmen sich deren massgeblichen
Aspekten wie Identität, Sprache, Wahrnehmung und Wasser.
Fondation Beyeler
Roni Horn
Elena Filipovic
Mittwoch, 30. November 2016 | 18.30 Uhr
Die amerikanische Kunsthistorikerin Elena Filipovic,
Direktorin und Chefkuratorin der Kunsthalle Basel,
wird ausgewählte Momente der Ausstellung beleuchten.
in Englischer Sprache Beyeler Museum AG,
Baselstrasse 77, CH-4125 Riehen
rh3551_580pixel
ELSE 5, 2009 Pulverisiertes Pigment, Graphit, Kohle,

Farbstift und Firnis auf Papier, 213,4 x 225,4 cm
Helen und Charles Schwab

 
Für die Ausstellung der amerikanischen Künstlerin Roni Horn
(*1955 in New York) wurden aus dem medial vielseitigen Oeuvre herausragende Werkgruppen und Serien der letzten 20 Jahre ausgewählt. Es sind
fotografische Installationen, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus
gegossenem Glas, die in den sechs Räumen der Ausstellung als eine
zusammenhängende Installation erlebbar werden. Die Ausstellung
„Roni Horn“ wurde in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin für die
Räume der Fondation Beyeler entwickelt. Mehrere neue Werke werden hier
erstmals gezeigt. Im Zentrum des Schaffens von Roni Horn steht die Idee der
Identität und Wandelbarkeit. Mit ihren Arbeiten gelingt es Horn, feste
Zuschreibungen subtil auszuloten und Veränderliches und Vielfältiges
hervorzuheben. Sie zeigen, dass das Wesen der Dinge von ihrer sichtbaren
Erscheinung verschieden sein kann. Es ist daher kein Zufall, dass Roni Horn
Materialien wie Glas verwendet oder Motive wie Wasser oder Wetter behandelt,
die vielschichtig und deren Gestalt und natürlicher Zustand veränderbar sind.
Ihre Werke lassen solche Überlegungen sinnlich erfahrbar werden.
Ein spielerischer Umgang mit Sprache und Literatur erweitert den
Bedeutungsrahmen der entstandenen Bilder zusätzlich.
Seit 1975 reist Roni Horn regelmässig nach Island. Die einzigartig schroffe
Landschaft, die ungemein wechselhaften Wetterverhältnisse und die
Abgeschiedenheit des Ortes sind ihr wesentliche Quellen der Inspiration:
„Gross genug, um sich darin zu verlieren.
Klein genug, um sich selbst zu finden.“
Kuratorin der Ausstellung ist Theodora Vischer,
Senior Curator an der Fondation Beyeler.
Roni Horn wurde 1955 in New York geboren und wuchs in Rockland County
im Bundesstaat New York auf. Ihr Kunststudium absolvierte sie an der
Rhode Island School of Design und an der Yale University. Seit vielen Jahren
wird Horns Werk in Einzelausstellungen in wichtigen Museen moderner und zeitgenössischer Kunst in den USA und in Europa gezeigt.
Die Ausstellung „Roni Horn“ wurde ermöglicht durch die Unterstützung
von: Beyeler-Stiftung Hansjörg Wyss, Wyss-Foundation Helen und Chuck Schwab

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s