Deichtorhallen Hamburg

Website 7

Deichtorhallen Hamburg

PICASSO IN DER KUNST DER GEGENWART

1. APRIL – 12. JULI 2015

HALLE FÜR AKTUELLE KUNST

Presse: Montag, 30. März 2015 | 11 Uhr

Eröffnung: Dienstag, 31. März 2015 | 18:30 – 22 UHR

Es sprechen Prof. Barbara Kisseler, Kultursenatorin,

Dr. Klaus Wehmeier, Stellv. Vorsitzender des Vorstands der Körber-Stiftung,

Dr. Dirk Luckow, Intendant der Deichtorhallen Hamburg und Diana Widmaier Picasso.

Deichtorstraße 1-2 Hamburg

Bildschirmfoto 2015-03-23 um 16.24.50

Picasso verkörpert wie kein anderer Künstler die Kunst des 20. Jahrhunderts. Er wurde bewundert, aber auch gehasst, man feierte, studierte und kopierte ihn. Seine Malerei und sein künstlerischer Individualismus haben sich bis heute nicht verbraucht. »Picassos Kunst hat heute deshalb eine so große Wirkung«, so Ausstellungskurator Dirk Luckow, »weil sich Werk und Person nicht auseinanderdividieren lassen und das Werk dadurch exemplarisch erscheint. Es ist unter politischen wie formalen Gesichtspunkten faszinierend und aktuell geblieben. Die Auswirkungen des Jahrhundertgenies auf die Gegenwartskunst werden noch immer unterschätzt.«

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens zeigen die Deichtorhallen Hamburg vom 1. April bis 12. Juli 2015 eine groß angelegte Ausstellung zum Thema »Picasso in der Kunst der Gegenwart«. Als Eröffnungspräsentation in der aufwendig sanierten und modernisierten Halle für aktuelle Kunst der Deichtorhallen ist die Schau dem überwältigenden Spektrum moderner und zeitgenössischer künstlerischer Sichtweisen auf Picasso gewidmet. Rund 200 Leihgaben u.a. aus der Tate Modern, London oder dem Centre Pompidou, Paris von 87 internationalen Künstlerinnen und Künstlern kreisen um Picasso und seinen Folgen für die Kunst, ohne einen einzigen Picasso zu zeigen. Zwischen Verehrung, intellektueller Assimilation und Neuinterpretation machen die Werke von namhaftesten Künstlern wie Georg Baselitz, Brassaï, Sophie Calle, Marlene Dumas, Jasper Johns, Martin Kippenberger, Roy Lichtenstein und Robert Longo die Aktualität von Picassos Werk deutlich.

HAUS DER PHOTOGRAPHIE

NEW SOCIAL
EUROPEAN PHOTO EXHIBITION AWARD 02

EUROPEAN PHOTO EXHIBITION AWARD 02

Eröffnung: Dienstag 31.03.2015 | 18:30 – 22 UHR
Es sprechen
Kurator  Ingo Taubhorn
Kai-Michael Hartig /Kultur der Körber Stiftung
Anschließend Gespräche mit den Fotografen.
Musik: Ensemble Resonanz feat. Booty Carrell.

1. APRIL − 31. MAI 2015

Website 7

ÜBER DEN EUROPEAN PHOTO EXHIBITION AWARD

Der European Photo Exhibition Award ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Körber-Stiftung und der Stiftungen Fondazione Banca del Monte di Lucca (Italien), Fundação Calouste Gulbenkian (Portugal) und Fritt Ord (Norwegen). Ziel von epea ist, die verschiedenen Sichtweisen herausragender europäischer Nachwuchsfotografen auf gesellschaftlich relevante Themen zu präsentieren und zu einem innereuropäischen Dialog anzuregen. Die erste Ausgabe des European Photo Exhibition Award zum Thema »European Identities« zog mehr als 130.000 Besucher in vier Städten an.

http://www.epeaphoto.org

SONDERVERANSTALTUNGEN

TAG DER OFFENEN TÜR

So, 12. April 2015, 11 − 18 Uhr,

Eintritt frei

Podiumsdiskussion mit den ehemaligen Deichtorhallen-Direktoren

John Erik Berganus, Zdenek Felix, Robert Fleck sowie Intendant Dirk Luckow, Kunstwerkstatt,

Filmprogramm, Schultheater und Sonderführungen. mehr»

logo

LANGE NACHT DER MUSEEN IN HAMBURG
Sa 18. April 2015 | 18 – 2 Uhr
Umfangreiches Rahmenprogramm mit Sonderführungen,

verschiedenen Live-Acts, Bingo mit Ingo und Filmprogramm.

http://www.langenachtdermuseen-hamburg.de/die+museen/deichtorhallen+hamburg.htm

KörberForum
THE NEW SOCIAL: »Europa außerhalb des Fokus«
Di, 5. Mai 2015, 19 Uhr
Mit den Fotografen Stephanie Steinkopf, Paula Winkler,

Kirill Golovchenko und Ingo Taubhorn
Moderation: Elisabeth Burchhardt
Kehrwieder 12, 20457 Hamburg
Eintritt frei, Anmeldung unter www.koerberforum.de

TEXTING »THE NEW SOCIAL«
Do, 7. Mai 2015, 18 Uhr
Die Hamburger Autoren Sven Amtsberg, Alexander Posch,

Hartmut Pospiech und Gordon Roesnik stellen ihre von den Fotos inspirierten Texte vor.
Moderation: Friederike Moldenhauer

BLICK AUF DIE UKRAINE
Do, 28. Mai 2015, 18 Uhr
Werkstattgespräch mit Kirill Golovchenko (epea02)

und Robin Hinsch (epea03) und Ingo Taubhorn
Deichtorstraße 1-2
20095 Hamburg
http://www.deichtorhallen.de

 http://www.estherartnewsletter.com/

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s